Tierheilpraxis

 

“Meist kommen die Menschen erst dann in meine Tierheilpraxis, wenn es kaum noch Hoffnung gibt und die Tiere bereits veterinärmedizinisch austherapiert sind. Viele dieser austherapierten Tiere erfreuen sich heute wieder bester Gesundheit und man sieht Ihnen keineswegs mehr an, wie krank sie einst waren!”

Meine Therapierfolge in der Tierheilpraxis sind keineswegs Zauberei. Sie beruhen auf meinem unermüdlichen Einsatz, einem ganz großen “Kämpferherz”, auf Intuition, Gespür und Fachwissen und sicher nicht zuletzt auf dem Mut, auch einmal andere Wege zu gehen und dort anzusetzen, wo andere bereits aufgegeben haben!

Oft bin ich der “letzte Strohhalm” für das kranke Tier… Dieser “letzte Strohhalm” ist eine große Verantwortung. Dieser kann ich mich nicht halbherzig stellen, sondern einzig und allein mit allen Kräften, die mir zur Verfügung stehen. Hier wiederum kommt mir zugute, dass ich schon immer eine Kämpferin war.

Anhand der oft lebensbedrohlichen Erkrankungen meiner eigenen Tiere und vierbeinigen Patienten werde ich nicht müde Therapien zu suchen, die dort noch helfen, wo kaum noch Hoffnung besteht, immer wieder Altbewährtes, aber auch Neues auszuprobieren und für jede mir gestellte Aufgabe eine Lösung in Form einer ganz individuellen für das einzigartige Tier bestimmten Therapie zu suchen.

“Mein Antrieb und Ziel ist, den Tieren zu helfen, oft auch gegen gängige Meinungen, wissenschaftliche Erkenntnisse, gegen die Strömung und tatsächlich auf ein Wunder hoffend.

Dieses Wunder tritt nicht immer, aber manchmal ein!”

Tierheilpraxis

Tierheilpraxis

Tierheilpraxis