Hundefutter

Hundefutter Hunde füttern und das passende Hundefutter ist für viele Hundemenschen schon fast zur Profession geworden. Nicht wenige sind durch die Hundefutter Werbung in Zeitschriften und Fernsehen stark verunsichert. Suggerieren uns die Werbesprüche doch, was unser bester Freund alles benötigt, um gesund zu bleiben oder um gesund zu werden. Viele Hundemenschen beschäftigen sich deshalb ausführlicher mit dem Hundefutter ihres geliebten Vierbeiners als mit der eigenen Ernährung.

“Aber ist es wirklich so schwer, einen Hund gesund und artgerecht zu füttern?”

Nein, im Gegenteil, die Hundefütterung ist wirklich recht einfach, wenn wir uns auf den Hund vor seiner Domestikation besinnen. Er fraß ganze Tiere mit Haut und Haaren und darin war alles enthalten, was der Hund für seine Gesundheit benötigt. Warum also jetzt alles so kompliziert und umständlich berechnen, austüfteln, anpassen und immer wieder das Hundefutter ändern?

Ein Hund ist ein Karnivore, das heißt, in erster Linie benötigt er Fleisch. In zweiter Linie aber auch noch einige andere essentielle Nährstoffe, die früher im “ganzen Tier” gleich enthalten waren.

Nicht ganz einfach ist die Hundefütterung ausschließlich mit rohem Fleisch (die sog. BARF-Fütterung), was den Calcium : Phosphor Haushalt betrifft. Füttern wir unserem Hund beispielsweise nur das reine Fleisch beim barfen, ist das Calcium : Phosphor Verhältnis ziemlich unausgeglichen, da viel Calcium ausschließlich in Knochen und Knorpeln enthalten ist. Auch reines Geflügelfleisch beispielsweise zeichnet sich durch zu viel Phosphor und zu wenig Calcium aus. Bei der BARF-Fütterung sollte deshalb gegengesteuert werden, damit das Verhältnis passt, welches so wichtig für die Knochen und Gelenke unserer Vierbeiner ist. Eine einfache und praktikable Möglichkeit, das Calcium : Phosphor Verhältnis auszugleichen, bieten meine speziellen Barfer Kräuter, die den Bedarf berücksichtigen und viel Calcium enthalten. Gibt man Barf Kräuter zum Fleisch, so optimiert sich das Verhältnis ganz von alleine.

Nicht jeder füttert jedoch reines Fleisch. Auch mir war es kaum möglich, unsere vier Hunde mit reinem Fleisch und Kräutern zu ernähren, da ich fast nicht so viel Fleisch “ranschleppen” konnte, schon gar nicht von Erzeugern, denen ich bezüglich einer artgerechten Tierhaltung vertraue. Vor diesem Hintergrund kam mir der Gedanke, ein eigenes Hundefutter zu entwickeln, was ich natürlich, wie alle meine Entwicklungen mit viel Fachwissen, Hintergrundinformationen und Liebe tat.

“Denn ein gesundes und natürliches Hundefutter ist die Basis für den heranwachsenden Hund und ist der entscheidende Faktor zur Gesunderhaltung unserer Hunde bis ins hohe Alter!”

Jedoch gehört zu einer wirklich guten Hundefütterung nicht nur die Basis, sondern ein möglichst perfektes Gesamtkonzept. Nur so kann ich meinen vierbeinigen Freund dauerhaft gesund erhalten oder ihm bei der Überwindung einer Krankheit bestmöglich helfen.

Hunde richtig und ganzheitlich mit dem optimalen Hundefutter füttern heißt, die Bedürfnisse an die Nährstoffversorgung möglichst umfassend zu befriedigen. Die Umsetzung sollte für Herrchen und Frauchen möglichst einfach und praktisch sein. Es bedeutet aber auch, ein ganzheitliches Futterkonzept zu praktizieren, welches individuell auf den Hund in seiner Einzigartigkeit und mit seinen Schwächen abgestimmt ist. Nur so hält eine bedarfsgerechte und liebevolle Hundefütterung unsere Hunde gesund und leistungsfähig und lässt uns viel Freude und Spaß mit ihnen haben.

Auf der anderen Seite entstehen aber auch zahlreiche Krankheiten häufig aus einer falschen Hundefütterung mit einem nicht passenden Hundefutter heraus. In diesen Fällen ist es sinnvoll, die Hundefütterung und das Hundefutter auf die vorhandene Erkrankung abzustimmen. So kann die Ausheilung zusätzlich zur Therapie im Wege einer bedarfsgerechten Hundefütterung mit dem richtigen Hundefutter unterstützt werden.

“Ich denke, dass nur eine ganzheitliche Betrachtung des Hundes Sinn macht. Auch die Fütterung muss ganzheitlich betrachtet und das Hundefutter auf die individuelle Organismus Lage unserer Hunde abgestimmt werden!”

Hierzu gehört eine natürliche Basis mit viel Fleisch, ebenso aber auch eine natürliche Versorgung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen. Synthetische Zusätze haben in der Hundefütterung und im Hundefutter dagegen nichts zu suchen, da sie unseren besten Freund im schlimmsten Falle krank machen.

Bei der intensiven Beschäftigung mit der Hundefütterung begegnete ich einem Markt, der nicht nur unüberschaubar, sondern auch von so gegenteiligen Meinungen rund um das Hundefutter beherrscht wird, dass es selbst mir schwerfiel, hier noch durchzublicken. Ich begann, mich mit der Ernährung des Hundes in der Natur zu beschäftigen und fand meinen Weg einer artgerechten Hundefütterung in der natürlichen Ernährung des Hundes mit meinem natürlichen Hundefutter. Aus meiner langjährigen tierheilpraktischen Tätigkeit heraus entwickelte ich deshalb mit viel Liebe ein gesundes und natürliches Hundefutter.

“Auch wenn die Werbung uns noch so viel über richtiges Hundefutter erzählt, so sollte man sich nur auf eines besinnen: Den Hund und seine natürliche Nahrungskette. Hieraus entstand mein Konzept einer artgerechten Hundefütterung, die individuell und ganzheitlich das Wesen Hund berücksichtigt!”

Mein Hundefutter steht für den Einklang mit der Natur und beste Qualität. Nehls Hundefutter enthält weder chemische Zusätze, Vormischungen, synthetische oder zugesetzte Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren, mein Hundefutter enthält keine künstlichen Konservierungsstoffe und keinerlei chemische, künstliche oder synthetische Beimengungen, mein Hundefutter enthält keine Füllstoffe, Zusatzstoffe oder Aromastoffe. Ich verwende in Nehls Hundefutter keine Auszüge aus Kräutern, sondern empfehle, meine Kräuter für Hunde zusätzlich zu Nehls Hundefutter einzusetzen, weil nur dies Sinn macht. Kräuter für Hunde müssen frisch unter das Hundefutter gemischt werden und sollten nicht bereits in der Hundefutter Dose enthalten sein, da die Wirkung frischer Kräuter eine ganz andere ist als im Hundefutter. Mein Hundefutter ist zu 100 % natürlich. Nehls Kräuter für Hunde werden auf ca. 400 verschiedene Schadstoffe und Pestizide getestet und entsprechen selbstverständlich der Arzneibuch-Qualität.

Bei den Rezepturen für mein Hundefutter wurde neben der Qualität größter Wert auf die Zusammensetzung, Schmackhaftigkeit und die Inhaltsstoffe gelegt. Insbesondere aber wurden die besonderen und unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnisse an eine gesunde Hundefütterung individuell berücksichtigt.

Nehls Hundefutter wird aus hochwertigem Fleisch hergestellt. Mein Hundefutter lehnt sich weitestgehend an die natürliche Nahrung von Hunden an und ermöglicht die ganzheitliche Fütterung von Hunden. Nehls Hundefutter enthält angelehnt an die natürlichen Bedürfnisse des Hundes kein Getreide, viel hochwertiges Fleisch, Geflügel oder Fisch.

Die Rohstoffe für Nehls Hundefutter entsprechen Lebensmittelqualität. Ich beziehe die Rohstoffe von langjährig bekannten deutschen Erzeugern. Eine artgerechte Tierhaltung bis zur Schlachtung ist für mich selbstverständlich. Fleisch aus Massentierhaltung wird in meinem Hundefutter ebenfalls nicht verwendet.

Nach eingehender Güteprüfung und veterinärmedizinischer Kontrolle werden die Zutaten für Nehls Hundefutter so frisch wie möglich verarbeitet, um so ein Höchstmaß an Qualität zu erreichen. Bei der Verarbeitung der handverlesenen Rohware für Nehls Hundefutter wird eine lückenlose Qualitätskontrolle garantiert. Diese hohen Qualitätsmaßstäbe für Nehls Hundefutter zeigen sich auch darin, dass größter Wert auf transparente Produktionsprozesse gelegt wird.

Fragen zum Hundefutter für Ihren Hund? Telefon: 05642/9888826 oder per E-Mail.

Hundefutter

Bordeaux puppy dog playing with bengal kitten. isolated

Hunde

Naturheilkunde für Hunde

Hundefutter