Homöopathie

globuli2

Eine sanft wirkende alternative Therapieform stellt die Homöopathie für Katzen dar. Genau das wünschen sich viele Katzenmenschen für ihre Samtpfötchen und gerade deshalb erfreut sich die Homöopathie für Katzen einer immer größer werdenden Beliebtheit!

Die vielen positiven Berichte und Erfolgsgeschichten meiner vierbeinigen Patienten lassen auch mich immer wieder staunen. Trotz meiner jahrelangen Praxistätigkeit und Erfahrung mit der Homöopathie für Katzen erlebe ich immer wieder neue positive Behandlungserfolge, die mir selbst wie ein kleines Wunder erscheinen. Oft auch dort, wo die Veterinärmedizin aufgegeben hat. Genau dies macht die Homöopathie für Katzen für mich zu einer absoluten Herzensangelegenheit!

In der homöopathischen Lehre stellt der Organismus eine Einheit dar. So werden mit der Homöopathie für Katzen nicht die Symptome einer Krankheit unterdrückt, sondern es wird Ähnliches mit Ähnlichem behandelt. Dies entspricht dem Prinzip der Homöopathie, in dem eine Arznei ausgewählt wird, die ein ähnliches Leiden für sich erregen kann, wie sie heilen soll (Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden – Similia similibus curentur -).

Das homöopathische Tierarzneimittel greift nicht den Erreger an, sondern wendet sich an den Organismus, stärkt seine Abwehrkräfte und Selbstheilungskräfte und schafft ein Milieu, welches dem Erreger die Lebensbedingungen entzieht!

Zur Herstellung eines homöopathischen Mittels werden viele verschiedene Substanzen verwendet, wie Kräuter, Bakterien, Pflanzen, Mineralstoffe, Keime (sogenannte Nosodenpräparate) und auch Spuren der Organe, die reguliert werden sollen. Auch Mischungen aus den genannten Substanzen werden für die Homöopathie für Katzen verwendet. Für die Nehls Vet Komplexe, meine homöopathischen Tierarzneimittel, verwende ich ausschließlich Kräuter und Pflanzen. Die Nehls Vet Komplexe sind Komplexmittel, die aus meiner Praxis mit vielen vierbeinigen Katzen Patienten und der Verordnung verschiedener Einzelmittel entstanden. Meine Erfahrung als Tierheilpraktikerin zeigte im Laufe der Jahre, dass bestimmte homöopathische Einzelmittel sehr gut zu kombinieren sind und so als Komplexmittel zusammengefasst bei bestimmten Symptomen in der Katzenhomöopathie den besten Erfolg versprechen. Aus diesen umfangreichen Erfahrungen in meiner Tierheilpraxis entstanden die Nehls Vet-Komplexe.

In der homöopathischen Lehre gibt es keine Unterscheidungen bzw. keine speziellen Wirkstoffe, die für Mensch oder Tier eingesetzt werden. Jede Pflanze, jedes Bakterium, jeden Keim und jedes Organ gibt es nur einmal. Die Substanzen werden sowohl für Tiere als auch für Menschen gleichermaßen eingesetzt.

Die Homöopathie für Katzen – Effektiv und ohne Nebenwirkungen

Viele Menschen suchen Alternativen zur klassischen Medizin und möchten auch selber nicht mehr wahllos Antibiotika und Ähnliches einnehmen. Das Gleiche wünschen sich viele auch für ihre geliebten Stubentiger. Auch hier tritt die ausschließliche Behandlung der Symptome in den Hintergrund. Die Selbstheilungskräfte sollen bei der Homöopathie für Katzen ganzheitlich und ohne Nebenwirkungen angeregt und der gesamte Organismus auf natürliche Weise reguliert werden.

Mit der Homöopathie für Katzen habe ich ein großes Behandlungsspektrum mit einer enormen Bandbreite an Kombinationen und Variationen.

Entgegen der weitverbreiteten Ansicht, dass nur chronische Erkrankungen homöopathisch behandelt werden können, zeigt mir meine jahrelange Erfahrung, dass dies nicht so ist. Egal ob akute, allergische oder chronische Krankheiten bei Katzen, alle Erkrankungen können homöopathisch behandelt werden. Auch bei akuten Erkrankungen kann ich mit der Homöopathie für Katzen unseren geliebten Fellnasen effektiv und nebenwirkungsarm helfen.

Dabei ist es mir in meinem Therapieansatz wichtig, die Katze als Ganzes zu sehen. Sie steht für mich im Mittelpunkt und nicht nur die Krankheit. Ich berücksichtige dabei sowohl die Fütterung, als auch das Umfeld und nicht zuletzt den individuellen Charakter von jedem einzelnen Samtpfötchen. Meiner Erfahrung nach wird die Homöopathie für Katzen so besonders effektiv und erfolgversprechend. Jede Katzenkrankheit hat auch verschiedene Facetten. Um alle Facetten der Erkrankung erfassen zu können, gehe ich generell ganzheitlich vor!

Die “Kräfte aus der Natur” bringen oftmals Linderung und sehr positive Heilerfolge. Selbst ich bin oft genug noch immer selber überrascht, mit welchen einfachen Mitteln ich mit der Homöopathie für Katzen diese Erfolge erziele!

Um eine dauerhaft erfolgreiche Therapie zu erreichen, empfehle ich jedoch grundsätzlich ein ganzheitliches Vorgehen, welches auch die Fütterung der Katze mit einbezieht. Wird nur ein homöopathisches Mittel verabreicht, zeigt sich selten ein Erfolg. Nur ein ganzheitliches Denken und Handeln kann dauerhaft den gewünschten Erfolg bringen!

Die Behandlung selbst begründet sich darauf, die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen und zu mobilisieren. Obwohl homöopathische Tierarzneimittel grundsätzlich individuell zu den Symptomen ausgewählt werden müssen, gibt es auch in der Homöopathie für Katzen die zur Symptomatik passenden ähnlichen homöopathischen Tierarzneimittel.

Möglichkeiten zur Hilfe bestehen in einer optimierten Fütterung, in der Homöopathie für Katzen, in einer individuellen Autonosoden Therapie und verschiedenen Laboruntersuchungen und in der Bioresonanz-Haaranalyse für Katzen, die eine ganzheitliche Betrachtung im Fokus hat. Die Therapie für Katzen ist mit meiner Biofeld Haaranalyse für Katzen auch überregional sehr einfach durchführbar und eine persönliche Vorstellung ist nicht erforderlich. So erspart man dem Stubentiger eine lange Fahrt mit dem Auto und damit viel Stress und Aufregung.

Fragen zur Homöopathie für Katzen? Gerne: 05642/9888826 oder per E-Mail.

Homöopathie für Katzen

Homöopathie für Katzen

Homöopathie für Katzen