Kräuter

Kräuter für Katzen

“Meine Kräuter für Katzen erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit und viele Katzenmenschen setzen sie gerne in der täglichen Katzenfütterung ein. Für unsere Stubentiger sind meine Kräuter für Katzen eine natürliche Quelle an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen ohne den Zusatz von synthetischen Stoffen!”

Die Fütterung meiner Kräuter für Katzen ist deshalb so wertvoll, da die Kräuter für Katzen für eine Zuführung essentieller Nährstoffe sorgen und die Entgiftung des Organismus angekurbelt wird. Freie Radikale in Gewebe und Zelle werden neutralisiert, der Stoffwechsel wird unterstützt und das Immunsystem kann mit Kräutern positiv beeinflusst werden. Auch eine umfassende Anregung aller Verdauungsvorgänge, wie sie zur optimalen Verdauung und vollen Auswertung des Futters nötig ist, wird durch die Fütterung meiner Kräuter für Katzen erreicht.

Darüber hinaus sind Nehls Kräuter für Katzen eine absolut natürliche Futterergänzung. Kräuter für Katzen sind seit jeher Bestandteil der Nahrung und werden im Verdauungstrakt optimal verwertet, da sie organisch verfügbar sind. Auch die wildlebenden Vorfahren unserer Stubentiger nahmen ihrem Instinkt entsprechend in freier Natur Kräuter auf. Auch unsere domestizierten Hauskatzen nehmen als hundertprozentige Fleischfresser in ihrer natürlichen Umgebung Kräuter wie Feldthymian und Wiesenkerbel auf. Die Katze benötigt Kräuter zur Stärkung und Reinigung des Gebisses, Anregung des Verdauungssystems sowie zur vollwertigen Ernährung.

Bei der natürlichen Regulation von Problemen und Erkrankungen sind meine Kräuter für Katzen eine sehr wirkungsvolle Hilfe. Je nach Zusammensetzung meiner Kräuter für Katzen können durch die Fütterung Atemwege, Bewegungsapparat, Haut, Leber und Nieren oder Magen und Darm unterstützt werden.

Das Beste ist jedoch die uneingeschränkte Akzeptanz meiner Kräuter für Katzen. Denn was nutzt es, wenn Kräuter zwar gesund sind, unsere mäkeligen Samtpfoten sie jedoch nicht anrühren? Speziell für Katzen entwickelte ich daher die Nehls easy Kräuter. Nehls easy Kräuter sind fast geruchs- und geschmacksneutral und flüssig. Nehls easy Kräuter werden einfach dem Katzenfutter untergemischt und selbst die mäkeligste Spürnase schmeckt die Nehls easy Kräuter nicht heraus. Endlich ist es so gelungen, auch unseren Samtpfötchen gesunde Kräuter in für sie akzeptabler Form zu füttern!

Die wirksamen Substanzen der Kräuter für Katzen sind die sogenannten sekundären Pflanzenstoffe. Die Pflanze produziert sie als „chemische“ Abwehr gegen Insektenfraß oder andere Schädlinge. Die wichtigsten Stoffgruppen sind hierbei Phenole, Saponine, Sulfide, Chlorophyll, Monoterpene, Flavonoide, ätherische Öle, Schleimstoffe, Alkaloide, Glykoside, Phytoöstrogene, Flavone, Bitterstoffe und Gerbstoffe.

Die Einzelsubstanzen wurden bereits auf ihre pharmakologische Wirkung hin untersucht, weniger Beachtung fand bisher die Wirkung aller Inhaltsstoffe als „Gesamtpaket“. So sind Kräuter für Katzen eine wichtige Quelle von natürlichen Mineralstoffen und Spurenelementen in einem physiologisch ausgewogenen Verhältnis. Kräuter für Katzen enthalten viele Mineralstoffe und Spurenelemente (Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Chlor, Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Selen, Schwefel etc.). Ein erhöhter Bedarf an natürlichen Spurenelementen ist auch deshalb gegeben, weil unsere Stubentiger durch eine denaturierte Fütterung und steigende Umweltbelastungen immer mehr Histamine (verantwortlich für Allergien) aufnehmen. Der Histaminabbau beispielsweise ist von bestimmten Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen abhängig, wie sie in vielen Kräutern zu finden sind.

So haben sich meine Kräuter für Katzen auch bei Allergien bestens bewährt, da allergische Reaktionen in vielen Fällen auf einen langjährigen verdeckten Mangel, meistens an Spurenelementen, zurückzuführen sind. So kann mittels Kräuter für Katzen auf natürlichem Weg ein Mangel behoben und die Regulation der Allergie positiv beeinflusst werden.

Bei einem gesunden Samtpfötchen kann mit Hilfe meiner Kräuter für Katzen potentiellen Allergien vorgebeugt werden. Die Wirkung ergibt sich dabei aus der Kombination zwischen sekundären Pflanzenstoffen, Mineralien und Spurenelementen. Diese greifen vor allem in das Enzymsystem des Körpers ein, das für alle Grundfunktionen des Körpers verantwortlich ist.

“Die bedarfsgerechte Versorgung mit Mineralien durch Kräuter für Katzen fördert, unterstützt und aktiviert den gesamten Stoffwechsel unserer Haustiger!”

Ein unausgewogener Säure-Basen-Haushalt ist Ursache vieler Erkrankungen. Bei der Entgiftung neutralisieren und helfen Mineralien, das körpereigene Schutzsystem aufzubauen und im Gleichgewicht zu halten. Mineralien wirken im Organismus basisch und gleichen deshalb Übersäuerungszustände aus. So tragen sie zu einem ausgeglichenen Säuren-Basen-Haushalt bei. Viele Kräuter enthalten darüber hinaus Vitamine, so hat Vitamin C eine ausgeprägte Radikalfängerfunktion, gilt als natürliches Antioxidant und stärkt die Abwehr. Carotin und Vitamin A beispielsweise unterstützen den Zellstoffwechsel.

Die Kieselsäure ist ein wichtiger Nähr- und Aufbaustoff für die schnell wachsenden Zellen der Haut, des Fells und der Krallen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil meiner Kräuter für Katzen sind die Mikronährstoffe. Mikronährstoffe sind für die physiologischen Funktionen einzelner Organe und Organsysteme unerlässlich. Auch ihnen wurde bisher viel zu wenig Bedeutung beigemessen. Im Gegensatz dazu ist der Gehalt der sogenannten Makronährstoffe bereits in Futtermitteln geregelt.

“Meine Kräuter für Katzen wurden durch die Erkrankungen meiner eigenen geliebten Samtpfoten sowie durch langjährige Praxis-Erfahrungen als Tierheilpraktikerin mit vielen kranken und gesunden Katzen von mir entwickelt!”

Die Gesundheit unserer Stubentiger profitiert vom Einsatz meiner Kräuter für Katzen in der täglichen Fütterung. Nicht selten muss aber auch die gesamte Katzenfütterung auf den Prüfstand gestellt werden und neben einer Therapie auf das Krankheitsbild abgestimmt werden. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass zahlreiche Krankheiten unserer Katzen allein oder zum Teil auf einer falschen Katzenfütterung beruhen.

“Nach vielen Jahren der Tätigkeit als Tierheilpraktikerin bin ich der festen Überzeugung, dass ein dauerhafter Erfolg der Regulation insbesondere chronischer Katzenkrankheiten, nur dann erzielt werden kann, wenn ganzheitlich therapiert wird. Die ganzheitliche Betrachtung bezieht grundsätzlich auch die Basis, das Katzenfutter, mit ein!”

Neben der Zusammensetzung und Qualität meiner Kräuter für Katzen ist auch der Anteil der einzelnen Kräuter im Verhältnis zu den anderen in der Mischung enthaltenen Kräutern absolut entscheidend. Durch das Mengenverhältnis der verschiedenen Kräuter lässt sich eine Kräuterrezeptur enorm beeinflussen und selbst bei gleichen Kräutern kann ich so eine Mischung völlig anders ausrichten. Kräuter haben beispielsweise eine völlig andere Ausrichtung, wenn 10 % Weidenrinde und 90 % Eukalyptus enthalten sind, als wenn die Kräutermischung aus 90 % Weidenrinde und 10 % Eukalyptus besteht.

Die Mischung der Kräuteranteile untereinander beeinflusst auch stark die Verträglichkeit der Kräuter für Katzen Rezeptur. Aus diesem Grund lote ich genau aus, welches Kraut in welcher Mischung zu welchem Anteil enthalten sein muss, um eine möglichst perfekte Kräutermischung zu erhalten. Es ist unglaublich, wie entscheidend die Anteile in einer Mischung letztlich sind. Selbst nach so vielen Jahren, in denen ich bereits mit Kräutern arbeite, staune ich oft, wie sich eine Kräutermischung durch verschiedene Anteile komplett verändern lässt.

Für den Laien macht sich dies meistens erst dann bemerkbar, wenn auf eigene Faust versucht wird, alle in einer Mischung enthaltenen Kräuter zu gleichen Anteilen zu mischen. Diese Eigenkreation wird nicht das halten, was man sich verspricht.

Trotz vieler Vorteile und positiver Wirkungen der Kräuter für Katzen ist die Natur nicht immer so harmlos, wie man vermutet. Knoblauch in sehr großen Mengen, dessen positive und antibiotische Wirkungen auf Stoffwechsel und Blut durchaus belegt sind, kann beispielsweise ein Enzym blockieren, dass die roten Blutkörperchen vor dem Angriff durch freie Sauerstoffradikale schützt.

Bislang gibt es bedauerlicherweise kaum wissenschaftlich durchgeführte Fütterungsversuche und dementsprechend nur wenige empirisch untermauerte Belege für die Wirksamkeit der Kräuter für Katzen beim Einsatz in der täglichen Katzenfütterung.

Die Wirkungen verschiedener Kräuter für Katzen sind daher auch heute noch hauptsächlich in der Erfahrungsheilkunde überliefert. Am besten verlässt sich der Katzenmensch daher auf bewährte und erprobte Kräuter für Katzen aus der Erfahrungsheilkunde und sollte nicht wahllos irgendwelche Kräutermischungen füttern. Ich arbeite seit vielen Jahren mit Kräutern in der Fütterung und kann daher eine Menge Erfahrung beisteuern. Bisher habe ich ausschließlich positive Erfahrungen gemacht und dies gilt insbesondere auch für die Langzeitfütterung meiner Kräuter für Katzen.

Die dauerhafte Fütterung meiner Kräuter für Katzen birgt keinerlei Risiken. Meine Kräuter verlieren nicht an Wirkung und es gibt keinen Gewöhnungseffekt des tierischen Organismus an die Fütterung meiner Kräuter für Katzen. Auch irgendwelche anderen negativen Wirkungen bei andauernder Fütterung meiner Kräuter für Katzen treten nicht auf.

Im Gegenteil: In meiner Kräuter für Katzen Rezeptur werden sämtliche für eine Unverträglichkeit nur in Verdacht stehende Kräuter grundsätzlich nicht verwandt! Sie können sich daher zu 100 % sicher sein, ausschließlich verträgliche und Allergen freie Kräuter zu füttern. Weiterhin werden meine Kräuter für Katzen vor jedem Versand frisch von Hand abgefüllt! Selbstverständlich entsprechen meine Kräuter für Katzen auch der Arzneibuch-Qualität. Mit der Arzneibuch-Qualität wird eine strenge Standardisierung der Inhaltsstoffe gewährleistet. Die Prüfung nach Arzneibuch bürgt für Qualität und dafür, dass die für die Wirksamkeit entscheidenden Wirkstoffe in ausreichender Menge enthalten sind.

Meine Kräuter für Katzen können einfach dem Katzenfutter untergemischt werden. Die Fellnasen lieben ihre tägliche Kräuterportion und stürzen sich geradezu auf ihre Kräuter! Natürlich gibt es ab und an dann doch schon einmal ein besonders mäkeliges Leckermäulchen, welches das „Grünzeugs“ partout nicht aufessen möchte. Grundsätzlich gilt bei Akzeptanzproblemen: Viel Katzenfutter, wenig Kräuter. Der Geschmack der Kräuter für Katzen sollte vom Katzenfutter überdeckt werden, so dass eine langsame Gewöhnung stattfinden kann.

Aus Gründen der Akzeptanz hat es sich bei unseren Stubentigern besonders bewährt, entweder einen Tee aus den Kräutern zuzubereiten oder gleich meine flüssigen Nehls easy Kräuter für Katzen zu bevorzugen. Der wesentliche Vorteil liegt in der Akzeptanz. Das besonders mäkelige Samtpfötchen, das die getrockneten Kräuter im Futter nicht akzeptiert, wird immer die flüssige und annähernd geschmacksneutrale Nehls easy Kräuter Variante annehmen.

Die Qualität meiner Kräuter für Katzen

Nehls Kräuter für Katzen werden anhand eines Pestizidscreenings und Schwermetallscreenings mittels GC/MS auf ca. 400 verschiedene Pestizide und Schwermetalle getestet sowie auf ihren Wirkstoffgehalt. Alle meine Kräuter für Katzen entsprechen den Vorgaben des Pharm. Euro.

Mein aktuelles Pestizidscreening ist hier abrufbar

Fragen zu Kräutern bei Katzen? Gerne: 05642/9888826 oder per Mail.

Kräuter für Katzen

Kräuter für KatzenKräuter für Katzen