Blog

Bei Hunden, Katzen & Kleintieren werden ca. 10 – 20 Haare vom Ansatz des Körperfells abgeschnitten aus ausgekämmt (beispielsweise vom Rücken, vom Nacken oder von der Schulter).
Bei Pferden, Ponys & Eseln benötige ich Mähnenhaare: hier reichen ca. 10 – 20 ausgekämmte oder vom Ansatz an abgeschnittene Mähnenhaare aus.
Die Haare müssen nicht vorbehandelt werden, Reste von Ölen oder Pflegeprodukten beeinträchtigen das Ergebnis der Bioresonanz nicht. Auch wird das Ergebnis nicht durch Medikamente oder homöopathische Mittel beeinträchtigt.

Die Haare sollten in etwas Alu- oder Frischhaltefolie verpackt werden und zusammen mit dem ausgefüllten Anamnesefragebogen an das Tierheilkundezentrum Nehls gesendet werden (Walme 22, 34414 Warburg).

Die Bearbeitungszeit benötigt in der Regel nur wenige Tage. Sofern die Testung eilt, kannst Du dies gern auf dem Briefumschlag vermerken oder aber telefonisch mitteilen.

Sobald die Haare und der ausgefüllte Anamnesefragebogen bei uns eintreffen und der Rechnungsbetrag i.H.v. 150 EUR bezahlt ist, wird eine Bestätigung per E-Mail versendet und Du bekommst für Deine Unterlagen eine Rechnung.

So schnell wie möglich mache ich mich dann an die Arbeit und beginne mit der Testung.
Du bekommst dann die umfangreiche Auswertung der Bioresonanz-Haaranalyse mit allen ausgetesteten Parametern sowie eine ganzheitliche und ursächliche Betrachtung und Herangehensweise der festgestellten Störungen des Biofeldes per E-Mail oder Post übersandt.

Auch wenn keine Störungen des Biofeldes festgestellt werden und alle Resonanzen gleichmäßig schwingen, bekommst Du den ein oder anderen Verbesserungstipp mit auf den Weg. So können auch zukünftig die positiven Schwingungen erhalten bleiben.

Selbstverständlich sind wir auch nach der Bioresonanz-Haaranalyse für Fragen, Klärungsbedarf und Erläuterungen telefonisch oder per E-Mail an 365 Tagen im Jahr für Dich erreichbar. In der Regel gibt es im Anschluss noch die ein oder andere Frage und manch ein Tiermensch ist für die ein oder andere Erläuterung dankbar. Dies ist ganz selbstverständlich und natürlich im Preis inbegriffen.

Viele weitere Informationen zu der Bioresonanz-Haaranalyse für Tiere: Klick hier!

☘️🌲🎅Die Tierheilkundezentrum Adventsverlosung zu Weihnachten mit tollen Kräutern als Gewinn🐕‍🦺🐈🌿
Schaut doch auch einmal auf der Facebook Tierheilkundezentrum Seite vorbei, hier ist gestern unsere Adentsverlosung mit tollen Gewinnen in Form von täglich wechselnden Kräuterrezepturen als Weihnachtsaktion von uns gestartet.
Bis einschließlich 22.12. könnt Ihr täglich tolle Kräuter für Euren Vierbeiner gewinnen. Bestimmt ist auch für Euren Vierbeiner eine leckere und gesunde Kräuterrezeptur dabei.
Heute könnt Ihr ein natürliches Mineralfutter aus Kräutern gewinnen🐈🐶🎄🌲😹😺🐶🐱🐴🐕‍🦺🐈

Aufgrund der großen Nachfrage bezüglich eines Allergietests bei Pferden, Hunden, Katzen und auch Kleintieren biete ich jetzt den Allergietest auch einzeln an.

Allergietests bei Hunden, Kleintieren, Pferden und Katzen sind bei entsprechenden Allergie Symptomen kaum vermeidbar. Denn ohne Allergietest bleibt die Allergie im Dunkel und dem Hund, dem Pferd, dem Kleintier oder der Katze kann nicht geholfen werden!

Allergien nehmen meiner Erfahrung nach stetig zu. Allergien können sich in verschiedenen Symptomen der Haut, wie Juckreiz, Pusteln, Nesselfieber, Alopezie, gerötete offene entzündliche oder eitrige Hautbezirke äußern oder auch in Atemwegssymptomen wie Husten, Nasenausfluss, Kurzatmigkeit, Bronchitis und Asthma sowie auch in Erbrechen, Durchfall, Kotwasser, Blähbauch und weiteren Verdauungsproblemen.

Um aktiv Allergien von Hunden, Allergien von Katzen, Allergien von Kleintieren und Allergien von Pferden beeinflussen zu können, ist die Ermittlung der Allergene, also der Allergietest, unvermeidbar. Sind Allergene durch die Bioresonanz-Haaranalyse für Tiere/ durch den Allergietest ermittelt, können diese aus der Fütterung herausgenommen werden und somit die Fütterung Allergenfrei gestaltet werden. Auch macht es Sinn, Umwelt- und Kontaktallergene zu kennen, denn auch diese lassen sich entweder ganz vermeiden oder zumindest zum Teil stark eindämmen.

Den kompletten Allergietest für Tiere biete ich zum Preis von 99.00 Euro an. Getestet werden Allergene aus den unterschiedlichen Gruppen.

Im Vergleich zum o. g. Allergietest durchläuft die Testung der Bioresonanz-Haaranalyse für Pferde, Bioresonanz-Haaranalyse für Hunde, Bioresonanz-Haaranalyse für Katzen und Bioresonanz-Haaranalyse für Kleintiere ca. 7000 (!) einzelne Parameter (hierin enthalten sind: alle Organe und Organsysteme, sämtliche Allergene aus allen Gruppen, Schwermetalle, Umweltgifte, Pestizide, Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminhaushalt, Aminosäuren, Insektizide, Herbizide, Fungizide, Akarizide, Psyche, Ängste und zusätzlich zahlreiche zu bestimmende individuelle Parameter).

So entsteht auch der Preisunterschied zwischen dem ausschließlichen Allergietest für Tiere und der kompletten Bioresonanz Haaranalyse. Da dem Tierhalter manchmal jedoch eine Allergietestung völlig ausreicht, biete ich den Allergietest auch einzeln an. Empfehlen würde ich jedoch generell die ausführliche Bioresonanz-Testung, da wir hier viel mehr in die Tiefe gehen können und weitere zusammenhängende Parameter und Resonanzen ermitteln können. Somit steht dann am Ende ein ganzheitliches Konzept, welches nicht lediglich die allergischen Reaktionen umfasst, sondern das gesamte individuelle Tier, was Sinn macht!

Wie läuft der Allergietest für Pferde, Hunde, Katzen und Kleintiere ab?
Ich arbeite mit dem BR-3000 MM-Interface und der entsprechenden Veterinärallergiesoftware. Mein Allergietest mittels Bioresonanz testet sehr ausführlich und zahlreich alle ggf. vorhandenen Allergien aus den Bereichen: Holzarten, Inhalationsallergene, Allergien im Bereich Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe, Allergien im Bereich Lackiermittel, Umweltallergien, Allergien aus dem Bereich Lebensmittelzusatzstoffe, Pollenallergene, Kräuterallergene, Allergien aus Textilfasern, sämtliche Futtermittelallergene sowie zusätzlich ein Futtermittelallergiescreening I. – III. (enthalten ist hier jedes Nahrungs- u. Futtermittel) sowie zusätzlich bei Bedarf noch individuell zu testende Allergene.

Ich benötige für die Allergie Testung mittels Bioresonanz-Haaranalyse Haare Ihres Tieres:
Es werden ca. 10 – 20 Haare vom Ansatz (direkt an der Haut) des Körper- oder Mähnenhaares abgeschnitten oder ausgekämmt.
Bei Pferden, Ponys, Eseln und Kühen benötige ich Mähnenhaare, bei anderen Tieren Haare des Körpers (Nacken, Brust, Bauch oder Rücken, die Stelle, von der die Haare entnommen werden, spielt keine Rolle).
Die Haare müssen nicht vorbehandelt werden, Reste von verwandten Ölen oder Pflegeprodukten oder ggf. verabreichte Medikamente beeinträchtigen das Ergebnis nicht.
Bitte verpack die Haare in Papier und sende mir diese zusammen mit dem ausgefüllten Anamnesefragebogen an das Tierheilkundezentrum Claudia Nehls, Walme 22, 34414 Warburg.

Kosten der Allergietestung für Tiere mittels Bioresonanz:
Die ausschließliche Allergietestung mittels Bioresonanz-Haaranalyse kostet 99.00 Euro per Vorkasse. Bitte überweis den Rechnungsbetrag i. H. v. 99.00 Euro (Verwendungszweck: Allergietest) zeitgleich mit der Absendung der Haare und des Anamnesefragebogens an das Tierheilkundezentrum.
Sobald die Haare, der Anamnesefragebogen für die Allergietestung und der Rechnungsbetrag im Tierheilkundezentrum eingehen bekommst Du eine E-Mail mit dieser Info und eine Rechnung für deine Unterlagen per E-Mail übersandt. Dann geht es auch schon los mit der ausführlichen Allergietestung. Sobald diese ausgearbeitet ist, bekommst Du per E-Mail (hilfsweise per Post) die komplette und sehr ausführliche Allergietestung für dein Tier übersandt mit allen Allergenen aufgeschlüsselt nach Priorität aus den oben genannten Allergiegruppen sowie eine ganzheitliche Empfehlung, die sämtliche ermittelten Allergene berücksichtigt und somit Allergen frei ist.

Hast Du Interesse an einem Allergietest für dein Tier oder an einer kompletten Bioresonanz-Haaranalyse für dein Tier? Dann melde dich gerne per E-Mail (info@tierheilkundezentrum.de) oder telefonisch unter 05642/9888826 bei uns.

Anamnesefragebogen für die Allergietestung: Klick hier!

Ich habe mir ein neues Bioresonanz-Gerät, den BR-3000 MM-Interface Veterinär zugelegt, um noch ausführlicher, genauer und auf individuellen Wunsch hin testen zu können. Hiermit können wir unseren Service bezüglich der Bioresonanz Testungen exakt Euren Wünschen anpassen. Ich freue mich so sehr über dieses wunderbare neue Bioresonanz Gerät, auf das ich so lange gespart habe, dass ich Euch unbedingt daran teilhaben lassen möchte.

Enthalten ist jetzt beispielsweise grundsätzlich die Testung der 5 Elemente Erde, Feuer, Wasser, Holz und Metall:
Die Lehre der 5 Elemente ist in der traditionellen chinesischen Philosophie verankert. Danach lassen sich alle Naturphänomene aufteilen. Diese fünf Elemente sind nicht statisch, sondern unterliegen der ständigen Änderung und Umwandlung und stehen in einer Beziehung zueinander. Auf diese lassen sich die Umwelt und die Naturgesetze zurückführen. In diesem Sinne sind die Grundelemente als Wandlungsphasen anzusehen.

Das R in der Messung steht für Resonanz. Auch werden die Chakren gemessen, hierfür steht das E in der Messung.

Auch die Testung nach TCM Yin Yang ist grundsätzlich mit enthalten:
Das Verhältnis von Yin und Yang wird in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) angewandt. Dabei werden die Organe in aktive und passive Funktionen eingeteilt, Yin ist zum Beispiel Herz, Leber und Lunge, während Yang in Magen, Darm und Blase zu finden ist. Dementsprechend wird in der TCM dann die Aktivität der einzelnen Organe bestmöglich aufeinander abgestimmt. Die Analyse beinhaltet auch eine Tabelle, in der das Energielevel der 5 Elemente im Yin Yang bezogen auf die zugeordneten Organe getestet wird und somit der Energielevel nach der traditionellen chinesischen Philosophie getestet wird.

Insgesamt durchläuft die Testung ca. 7000 (!) einzelne Parameter (hierin enthalten sind: alle Organe und Organsysteme, sämtliche Allergene aus allen Gruppen, Schwermetalle, Umweltgifte, Pestizide, Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminhaushalt, Aminosäuren, Insektizide, Herbizide, Fungizide, Akarizide, Psyche, Ängste und zusätzlich zahlreiche zu bestimmende individuelle Parameter).

Der Hammer ist der enthaltene Allergietest. Dieser testet sehr ausführlich und zahlreich alle ggf. vorhandenen Allergien aus den Bereichen: Holzarten, Inhalationsallergene, Allergien im Bereich Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe, Allergien im Bereich Lackiermittel, Umweltallergien, Allergien aus dem Bereich Lebensmittelzusatzstoffe, Pollenallergene, Kräuterallergene, Allergien aus Textilfasern, sämtliche Futtermittelallergene sowie zusätzlich ein Futtermittelallergiescreening I. – III. (enthalten ist hier jedes Nahrungs- u. Futtermittel) sowie zusätzlich bei Bedarf noch individuell zu testende Allergene.

Es würde hier förmlich den Rahmen sprengen genau zu benennen, wie ausführlich ab sofort die Bioresonanz-Haaranalyse für Tiere ausfällt. Hier teste ich zahlreiche Parameter mehr als bisher und tauche auch sehr in die Tiefe der einzelnen Parameter ein. Das ist so genial und wunderbar, wie viel mehr, wie viel tiefer und wie viel ausführlicher und genauer dieses neue Bioresonanz-Gerät testet, dass ich am Liebsten 24 Stunden damit arbeiten würde. Es macht einen Riesenspaß zu sehen, was dieses neue Gerät uns allen bieten kann. Es scheint nichts mehr zu geben, was der BR-3000 MM-Interface Veterinär nicht bis ins kleinste Detail, in die kleinste Zelle hinein, austestet, einfach nur genial! Ihr spürt, ich bin total begeistert und freue mich wie verrückt über diese Neuanschaffung. Gleich, was mittels Bioresonanz ausgetestet werden soll, wir können das jetzt, wir können Euch sozusagen jeden Wunsch von den Augen ablesen und jedes von Euch gewünschte Parameter zusätzlich testen. Andererseits können wir jetzt aber auch noch besser auf individuelle Wünsche eingehen und nur die Parameter testen, die Euch wirklich interessieren. Wenn Ihr beispielsweise einen bestimmten Testwunsch habt und nicht die komplette Bioresonanz-Haaranalyse benötigt, können wir auch nur die Parameter testen, die für Euch wichtig sind. Wenn Ihr beispielsweise lediglich einmal Futtermittel auf Verträglichkeit getestet haben möchtet, testen wir nur diese für Euch aus oder wenn Ihr beispielsweise die Elektrosmogbelastung Eures Tiers wissen möchtet, testen wir nur diese. Gleich, was Ihr getestet haben möchtet, alles geht, sprecht uns einfach an.

Selbstverständlich wird auch der Preis meiner Bioresonanz-Haaranalysen nicht erhöht, wir bieten diese ab sofort jetzt so ausführliche Bioresonanz-Haaranalyse zum gleichen Preis wie bisher und ich freue mich jetzt noch viel mehr über ganz viele Haaranalysen, es macht einfach noch mehr Freude, weil ich Euren Tieren hiermit ganz bestimmt durch die zahlreichen zusätzlichen Funktionen noch gezielter helfen kann.

Eure Claudia

Weitere Informationen zu der Bioresonanz Haaranalyse für Pferde: Klick hier!
Weitere Informationen zu der Bioresonanz Haaranalyse für Hunde: Klick hier!
Weitere Informationen zu der Bioresonanz Haaranalyse für Katzen: Klick hier!
Weitere Informationen zu der Bioresonanz Haaranalyse für Kleintiere: Klick hier!

Es tut mir sehr leid, aber wir können unser Nassfutter zukünftig nicht mehr für die seit 2011 stabilen Preise anbieten.

Bisher haben wir jede Preiserhöhung der Rohstoffe „auf uns“ genommen und die Preise seit 10 Jahren nicht um einen Cent erhöht. Nun kommen aber auch wir leider nicht um eine Preiserhöhung herum, sofern wir nicht zuzahlen möchten. Allein der Dosenpreis ist um 50 % gestiegen, auch die Fleisch und Geflügelpreise sind sehr stark angestiegen, die Preiserhöhung wird sich zwischen 10 und 20 % bewegen, je nach Verpackungsgröße und Futtersorte. Mir ist bewusst, dass das eine hohe Preiserhöhung ist, aber anders geht das nun nicht mehr!

Wir hoffen, dass wir alle anderen Preise unserer Produktpalette weiterhin stabil halten können, hier sind wir noch in der Lage, die auch nicht unerheblich gestiegenen Rohstoffkosten auf eigene Kosten zu tragen und noch nicht umzulegen, ich hoffe, dass dies zukünftig so bleibt, kann es aber nicht versprechen, denn momentan weiß niemand, wo sich die Preise noch hinbewegen.

Alles ist extrem teuer geworden, man liest es, man hört es im Fernsehen, die Nachrichten sind voll davon: alles ist teuer geworden und äußerst knapp!

Von der Rohstoffknappheit, von der so gut wie alle Branchen der ganz verschiedenen Bereiche betroffen sind, sind wir natürlich auch betroffen, dem ein oder anderen Tierbesitzer ist sicher in den letzten Monaten aufgefallen, dass das Lieblingsfutter in der favorisierten Größe seines Vierbeiners zeitweise nicht verfügbar war und er entweder auf eine andere Größeneinheit der Lieblingssorte oder auf eine andere Sorte ausweichen musste. Obwohl wir generell sehr frühzeitig bestellen und schauen, das unser Lager rappelvoll ist, gab es bei den letzten Rohstoffbestellungen zum Teil 6 – 8 Monate Lieferzeit, unglaublich, vor Corona waren es 4 – 6 Wochen.

Wir werden die Preise ca. zum 01.11.2021 erhöhen und ich möchte dies vorher ankündigen, damit wir auch hier fair bleiben!

Momentan haben wir es alle nicht einfach und hoffen einfach auf bessere Zeiten; Zeiten in denen die Preise wieder sinken und Zeiten, in denen Rohstoffe wieder so schnell verfügbar werden, wie wir es gewohnt sind!

Ich liebe Tiere, daher versuche ich so gut wie ich kann, Ihnen Gesundheit & Lebensfreude zu schenken.
Aufgrund der tierärztlichen Diagnose „austherapiert“ suchte ich bereits in den 90er Jahren verzweifelt nach Hilfe. Ich begann, mich intensiv mit der Fütterung, Kräuterheilkunde und Homöopathie bei Tieren zu beschäftigen. Ich sog förmlich alles vorhandene Fachwissen und jegliche Fachliteratur in mich auf. Zu diesem Zeitpunkt war es fast undenkbar, ein Pferd mit Kräutern zu behandeln. Die Homöopathie für Tiere war in den 90er Jahren eher Zauberei, als ernstzunehmende Therapie und auch die Erkenntnisse über Pferdefütterung waren längst nicht auf dem heutigen Stand. Ich allerdings hatte nicht viel Zeit, denn Sina hatte Hufrehe und die Zeit lief uns weg! Intuitiv probierte ich verschiedene Variationen, Kombinationen und Mengen an Sina aus und es geschah das, was ich nicht für möglich gehalten hätte: Sina wurde durch meine Kräuter für Pferde, Homöopathie für Pferde und Fütterung wieder gesund, für mich ein kleines Wunder: Wir hatten Sina`s Hufrehe besiegt!

Durch dieses „kleine Wunder“ veränderte sich mein ganzes Leben, was ich damals jedoch nicht einmal ahnte!

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits meine Ausbildung beendet und einen sicheren Arbeitsplatz bei der Justiz als Justizangestellte. Meine Tiere waren mir schon damals das Wichtigste im Leben und mein Hobby. Dieses „kleine Wunder“ führte mich geradewegs zu zwei Tierheilpraktiker Schulen, in denen ich mich parallel zur Tierheilpraktikerin ausbilden ließ, da ich mich nicht entscheiden konnte, welche Schule die Beste war. So besuchte ich mehrere Jahre Abend- und Wochenendunterricht und ließ mich zur Tierheilpraktikerin ausbilden. Parallel gründete ich das Tierheilkundezentrum. Zu dieser Zeit etwa erkrankte Sina am Sommerekzem. Nun schon um einige Erkenntnisse reicher, begann ich, mich auch intensiv mit der Therapie von Sommerekzem bei Pferden zu beschäftigen. Sina diente einmal mehr als „Versuchspferd“ und auch dieses Mal gelang es mir, Sina durch meine Kräuter für Pferde und Homöopathie für Pferde zu heilen.
Ich begann nun wirklich fasziniert, eigene Kräuter für Pferde Rezepturen zu entwickeln, anfangs für Fremdfirmen, später dann in Eigenregie. Aus der inzwischen zahlreichen Praxis ergaben sich immer wieder neue Rezepturen und neue Kräuter für Tiere Kompositionen entstanden.
Längst behandelte ich nicht mehr nur Pferde, auch Hunde, Katzen und Kleintiere gehörten schon zu meinen vierbeinigen Patienten. Immer mehr wurde mir jedoch auch bewusst, dass auch die Grundfütterung einen entscheidenden Anteil, ja sogar die Basis, für die Gesundheit unserer Tiere ist. Daraus folgte die Entwicklung von Nehls Pferdefutter, Hundefutter, Katzenfutter und Kleintierfutter. Aus der intensiven Beschäftigung mit dem Thema barfen bei Hunden entstand meine Website Hunde barfen, die sich intensiv und teilweise auch etwas kritisch mit der Thematik der BARF Fütterung beschäftigt.
Mittlerweile hatte ich so viele homöopathische Therapieerfahrungen bei Pferden und Therapieerfahrungen bei Hunden & Katzen, dass es mir wichtig wurde, diese Erfahrungen auch in homöopathische Tierarzneimittel einfließen zu lassen. Ich hatte gelernt und immer wieder erfahren, dass sich bestimmte homöopathische Einzelmittel wunderbar als Komplexmittel bewährten. So entstanden meine homöopathischen Tierarzneimittel unter dem Namen Nehls Vet Komplexe.
Hinter jeder Entwicklung verbergen sich kleinere oder auch größere Geschichten und Erfahrungen, welche ich sammeln durfte und welche mein Leben bereichert haben. Jede Kräuter für Pferde, Kräuter für Hunde und Kräuter für Katzen Rezeptur hat ihre eigene Geschichte, auf die letztlich die Entwicklung beruht. So sind alle Kompositionen der Marke Nehls auch ein Teil meiner persönlichen Geschichte. Anhand der oft lebensbedrohlichen Erkrankungen meiner eigenen und Patienten Tiere arbeite ich als Tierheilpraktikerin mit einer solchen Hingabe, nicht selten Verzweiflung anhand der Erkrankung, geradezu besessen daran, homöopathische Therapien zu entwickeln, die dort noch helfen, wo alle anderen bereits aufgegeben haben.
Mein Antrieb und Ziel ist es, den Tieren zu helfen, oft auch gegen gängige Meinungen, wissenschaftliche Erkenntnisse, gegen die Strömung und tatsächlich auf ein Wunder hoffend. Dieses Wunder tritt nicht immer, aber manchmal ein!

In einem der vielen Seminare, die ich während meiner knappen Freizeit besuchte, lernte ich das Verfahren der Biofeld-Haaranalyse für Pferde, Biofeld-Haaranalyse für Hunde und Biofeld-Haaranalyse für Katzen kennen. Die Biofeld-Haaranalyse für Tiere faszinierte mich ganz besonders deshalb, da sie mir möglich machte, auch Tiere über weite Entfernungen zu testen.
Irgendwann auf diesem Weg musste ich mich entscheiden: meinem Herzen, meiner Berufung folgen oder doch lieber den sicheren Arbeitsplatz mit festem Einkommen? Ich entschied mich für meine Berufung und hängte den Job bei der Justiz „an den Nagel“!
Das Tierheilkundezentrum Nehls wurde nun zum Oberbegriff dessen, was ich tat. Es wurde durch die wirklich optimalen Bedingungen auch zur homöopathischen Pferdeklinik, zum Altersruhesitz für Seniorenpferde und zum Kur- und Erholungsort für rehabilitierende Pferde. Auch beherberge ich im Tierheilkundezentrum immer wieder Tiere, die in Not geraten sind aus den Überschüssen, die ich mit dem Tierheilkundezentrum erwirtschafte. Auch dies ist mein Weg, Tieren zu helfen, Ihnen eine Stimme zu geben…
Seither ist dies alles nun mein Alltag!

Auf meinem Weg lerne ich noch immer täglich Neues. So sehe ich heute beispielsweise die Hufrehe Erkrankung und das Sommerekzem aus einem – mindestens – hundertfach geschärften Blickwinkel und habe mein Wissen und insbesondere auch meinen Blickwinkel zur Hufrehe Therapie durch meine Erfahrungen enorm erweitert und sehe inzwischen manche Faktoren der Hufrehe Behandlung und auch der Hufrehe Auslöser anders, als die meisten Menschen.
Meine Intuition, die anfangs die Heilung von Sina überhaupt möglich machte, habe ich mir nicht nur all die Jahre lang bewahrt. Nein, diese ist immer weitergewachsen, das Fachwissen kam jedoch erst im Laufe der Jahre mehr und mehr hinzu. Ohne meine Intuition und ausschließlich auf Fachwissen begründet, wäre meine Arbeit jedoch nicht so erfolgreich, denn die Intuition (die man nicht erlernen kann…) begleitet mich auch heute noch täglich und ist bei jeder Therapie ein ganz wichtiger Bestandteil. Insbesondere die Biofeld-Haaranalyse für Pferde und Biofeld-Haaranalyse für Hunde & Katzen wäre ohne Intuition wenig erfolgversprechend. Natürlich ist jedoch auch das Wissen über die Fütterung unserer Tiere, über die Kräuterheilkunde und Homöopathie für Tiere und ganz besonders auch über die verschiedenen Krankheiten ein ganz wichtiger Begleiter. Intuition und Wissen gepaart mit Einfühlungsvermögen, Tierliebe und nicht zuletzt auch die Berücksichtigung sämtlicher Faktoren bestimmen heute meine ganzheitliche Sichtweise und Arbeit mit den Tieren. Obwohl ich mich und mit mir das Tierheilkundezentrum stetig weiter entwickle, ist es mir wichtig, alles in kleinem Rahmen zu tun. Gute Arbeit, gleich ob diese die Therapie am Tier direkt, die Biofeld-Haaranalyse, die Entwicklung homöopathischer Mittel und Kräuter für Tiere betrifft, ist nur möglich, wenn die Arbeit überschaubar ist und nicht, wenn der Tag nicht ausreichend Stunden hat, um alles zu bewältigen. Auch das habe ich in der Vergangenheit gelernt.

Meine Erkenntnis am Beginn dieses Weges, dass eine natürliche und individuell angepasste Fütterung die Basis ist, auf die sich Leben und Gesundheit aufbaut, bestätigt sich noch immer täglich. Die richtige Fütterung, die passende homöopathische Therapie und Kräuterheilkunde hat in den vergangenen Jahren zu zahlreichen „kleinen Wundern“ geführt und die Erkenntnis des Anfangs, dass es fast immer Hilfe für austherapierte Tiere gibt, sich unzählige Male bestätigt. Überwiegend natürlich bei meinen vierbeinigen Patienten, aber auch immer wieder bei meinen eigenen Tieren. So erkrankte mein Isi-Vollblut Wallach an Kissing Spines und hatte große Rückenprobleme. Auch hier konnte ich wunderbar ansetzen und helfen. Auch meine Hunde und Katzen wurden keineswegs vor Krankheiten verschont. So, dass ich mich auch mit spezifischen Hunde- und Katzenkrankheiten immer mehr beschäftigte. Einzig die Kleintiererfolge, diese gab es nur bei meinen vierbeinigen Patienten.
Ich bin sehr glücklich, diese Erfahrungen machen zu dürfen und freue mich auf zahlreiche weitere Erfahrungen. Ich habe nie bereut, meinen sicheren Justizjob in meine Herzensangelegenheit und Berufung eingetauscht zu haben und freue mich auf jeden Tag, an dem ich etwas Positives im Sinne der Tiere bewirken kann. Viele positive Feedbacks und Erfahrungsberichte über Grenzen hinweg dokumentieren, dass die vielen arbeitsreichen Stunden den Sinn haben, der für mich das Tierheilkundezentrum und meine Arbeit ausmacht: Den Tieren ein wenig von dem zurückzugeben, was sie uns täglich schenken…
Mein Wunsch ist, dass sowohl meine Arbeit als Tierheilpraktikerin wie auch die Entwicklung der Nehls Kräuter für Tiere einen kleinen Beitrag dazu leisten, Tieren Gesundheit, Lebensfreude & ein glückliches Leben zu schenken!

Hallöchen liebes Tierheilkundezentrum Team, wird Zeit für einen Erfahrungsbericht… 😊

Vor 12 Wochen haben Sie für Lakritz über die Resonanz Fellanalyse für Katzen gearbeitet. Wurde mir am Telefon netterweise als günstigere Alternative zur Biofeld-Haaranalyse angeboten. Da ich ja eh bereits wusste, was Lakritz hat, war die sogenannte Ursachenforschung nicht mehr notwendig. Wichtig war mir, Lakritz helfen zu können und bestmöglich unterstützen zu können. 😉

Lakritz leidet unter einer Nierenschwäche, hatte dadurch sehr struppiges & „ungepflegtes“ Fell, häufig keinen Appetit, müde, schwach …
Lakritz ist allerdings erst 4 Jahre alt…

Durch den Auftrag der Resonanz Fellanalyse bekam ich den individuellen Therapie- und Fütterungsvorschlag für Lakritz.
Katzenfutter (aus den Sorten durfte ich allerdings frei wählen), Kräuter für Katzen (individuell) + Homöopathie für Katzen.
Zuerst hatte ich bedenken, dass Lakritz das Futter und die Ergänzungen überhaupt nicht aufnimmt. Beim Futter wurde erst zögernd geschnuppert, dann aber doch gefressen und auch das Untermischen der Ergänzungen war überhaupt kein Problem.

Nach ca. 3 Wochen bemerkte ich, dass Lakritz viel frischer aussah, sein Fell wirkte nicht mehr so ungepflegt, fettig & schuppig, es glänzte richtig und war total weich 😊 Appetit war gut und Lakritz war viel fitter. Lief wieder mehr durch die Wohnung, wollte sogar tatsächlich wieder spielen. Mein Herz ging auf …

Auf jeden Fall bin ich sehr zufrieden über den Verlauf, habe das Tierheilkundezentrum Nehls nun schon einige Male weiterempfohlen und ich bin auch sehr gespannt, auf das nächste Kontrollblutbild beim Tierarzt. Dass kann nur viel besser ausfallen, da bin ich mir sowas von sicher!
Ich werde wieder berichten.

Ganz liebe Grüße & bis bald, Nadine mit Lakritz

Guten morgen liebe Claudia☀️
Gestern bin ich mit Silfri ins Gelände geritten.🥰

Ich schick dir mal ein paar Fotos💕
Es ist so toll, wie schnell er sich erholt, das Pumpen auf Grund des Asthmas bei Pferden ist wieder weg😀

Die neuen Kräuter für Pferde (Leber & Niere) frisst er super mit den anderen mit ☺️

Wir sind auch mit Hufschuhe unterwegs, da seine Hufe richtig schlecht waren, aber mit dem Hufelexier wirds schon etwas besser, man kann beim Heilen richtig zugucken 😊

In 2 Wochen kommt unsere Pferdezahnärztin, bin gespannt was sie sagt, auch meine Freundin, eine Tierärztin hört Silfri die Tage mal ab, da bin ich auch sehr gespannt.

Von wegen Lungentumor (was mir ja 02/2020 von einem Tierarzt, ohne Vorwarnung, an den Kopf geschmettert wurde und ich daraufhin eine Haarprobe für die Biofeld-Haaranalyse bei Pferden zu euch gesendet habe)

Ach je, so viel wollte ich jetzt gar nicht schreiben 🤭 Ich wünsche dir, deinen so, so lieben, fleißigen Mitarbeiterinnen  ein wunderschönes Wochenende, bleibt alle gesund und es ist richtig schön, dass es euch gibt

Sonnige Grüße von Christiane und Silfri ♥️☀️♥️

 

Bild 1 – Zu Besuch bei den Waldschweinen …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 2 – eine Pause und Schweinchen gucken …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 3 – war ich nicht super, wo bleibt mein Leckerli? …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 4 – zu zweit macht so ein Spazierritt doppelt Spaß, mein Freund Sam, ein Tinker😊

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Video – kein Pumpen😀😀Danach gabs eine Dusche, es war so heiss gestern ☀️

 

Zahlreiche weitere Informationen zu dem Thema Asthma & Husten bei Pferden: Klick hier!