Liebes Team vom Tierheilkundezentrum Nehls,
Bautz ist zurück im Leben und das verdankt er nur Euch !
Aber von Anfang an. Unser Rauhhaar Teckel Bautz ist ein echter Haudegen, stur wie ein Panzer, mutig wie ein Löwe und manchmal auch sanft wie ein Kätzchen , aber wirklich nur ganz manchmal.
Umso größer der Schreck als Bautz vor 3 Wochen morgens nicht wie gewohnt an der Haustür stand und lauthals seinen Ausgang einforderte. Wo war Bautz überhaupt? Sein Körbchen war leer und in seinem Futternapf ein Rest vom Vorabend. 😧
Wir fanden Bautz zusammengekauert hinter dem Sofa. Die Rute eingeklemmt und am ganzen Körper zitternd. 🥺
Vorsichtig wickelten wir das Häufchen Elend in eine Decke und fuhren lalülala zum nächsten erreichbaren Tierarzt. Dort wurden wir aufgrund des schlechten Zustandes unseres Hundes sofort durch gewunken und kamen sofort dran. Bautz hatte Untertemperatur, blasse Schleimhäute, Herzrasen und hanz schlechte Leber- und Nierenwerte ( das Wort Niereninsuffizienz fiel ) und kam sofort an den Tropf.
Der Tierarzt vermutete von Anfang an eine Vergiftung. Aber mit was?
Wenn wir wüssten mit was Bautz in Kontakt gekommen war oder was er gefressen hatte, dann könnten wir wesentlich besser behandeln, sagte man uns. Ansonsten sei die rasch fortschreitende Niereninsuffizienz kaum auf zu halten…
Während Bautz beim Tierarzt verblieb fuhren wir nachhause und stellten das Haus auf den Kopf und fanden nichts. Immer wieder gingen wir die letzten Tage durch und konnten nichts außergewöhnliches entdecken. Bautz war mit Opa spazieren gegangen, aber an der Leine und Opa beteuerte Bautz habe habe ganz sicher unterwegs nichts gefressenen. Der entscheidende Hinweis kam von Oma, die beiläufig bemerkte, Bautz habe wie immer im Garten nach Mäusen gegraben …irgendwo da unter der Hecke. Also ab unter die Hecke. Wir inspizierten jedes Loch, aber konnten außer Erde, Steinen, Laub und Mäuselöchern nichts finden. Wie üblich hatte Bautz bei seiner Arbeit auch diverse Wurzeln abgebissen, die ihm den Weg versperrten. Hmmm…auch Buchsbaum.
Buchsbaum? Is doch giftig, zumindest für Pferde, das wusste ich. Aber konnten Wurzeln einen Hund vergiften? Tante Google brachte es ans Licht. Die Wurzeln des Buchsbaumes enthalten das hochgiftige Buxin!!! Gefressen hatte Bautz die Wurzeln sicher nicht, aber mit Kraft ausgerissen, dass die Maulschleimhaut sicher mit dem Saft der Wurzeln in Kontakt gekommen war.
Sofort ans Telefon den Tierarzt angerufen und der hat sich dann schlau gemacht.
Und tatsächlich Bautz hatte eine heftige Buxinvergiftung!…und darum die Niereninsuffizienz und die austronomischen Werte!
Bautz hing weiter am Tropf und wir recherchierten wie wir dem armen Kerl sonst noch helfen könnten …und stießen auf das Tierheilkundezentrum Nehls.
Während Bautz‘ Leber- und Nierenwerte weiter ins astronomische schossen nahmen wir Kontakt zu Frau Nehls auf, die sofort ein Kräuterpaket und Globuli zusammenstellte und sofort verschickte. Die Sendung kam am nächsten Tag und wir fuhren damit zu Bautz, dessen Zustand unverändert kritisch war. Zum Glück war der Tierarzt alternativen Heilmethoden gegenüber offen und Bautz bekam sofort Kräuter ( in flüssig) und Globuli verabreicht. 3 Tagen mussten wir noch um Bautz bangen, dann ging es bergauf mit ihm. Als erstes besserte sich die Farbe der Schleimhäute und Bautz nahm das erste Mal wieder freiwillig etwas Futter zu sich. Wir haben geheult vor Freude! Nach 6 Tagen durften wir unseren tapferen Kämpfer heim holen. Als wir mit Bautz aus dem Auto stiegen, kamen komische Geräusche aus dem Garten , Opa hatte mit der Motorsäge Omas in Jahrzehnt liebevoll gepflegte Buchsbaumhecke abgesägt und grub nun auch die letzte Wurzel aus. Wieder kamen mir die Tränen…
Das ganze Drama ist jetzt 3 Wochen her und Bautz ist fast wieder der Alte. Noch ein bisschen dünn, aber frech wie Rotz und vorlaut wie immer.
Wir und auch der Tierarzt sind uns sicher, dass die Kräuter einen großen Anteil zu Bautz schneller Erholung beigetragen haben und wir möchten dieses Wissen gerne teilen, damit auch anderen Tierhaltern im Notfall so gut und schnell geholfen werden kann wie uns.
Wir alle ( einschl. Oma & Opa ) möchten ganz herzliche Danke sagen für die schnelle Hilfe, den unkomplizierten Versand über Nacht, das immer besetzte Telefon und und und…
Familie Baumberger und Bautz 🐾
Die Fütterung unserer Hunde ist gerade bei einigen Erkrankungen (dazu gehört auch die Niereninsuffizienz) ein sehr wichtiges Thema und kann einen großen Beitrag zur Heilung beitragen. HIER findet Ihr wissenwerte Infos!

 

Einen Kommentar hinterlassen