Hallo meine Lieben, ich hoffe, dass niemand von Euch an diesem stürmischen Wochenende davongeflogen ist oder einen Ast abbekommen hat. Man, das war ja echt ein ekelhaftes Wetter. Ich bin ja normalerweise nicht so empfindlich, aber Sturm ist nicht so meins…ich bin mal von einem herabstürzenden Ast getroffen worden, das tat ganz schön weh! 

Meine kleine freche Freundin Buschida findet es immer ganz aufregend, wenn sich alles um sie herum bewegt und sie jagt dann allem hinterher. Danach ist sie immer total groggy und liegt platt vorm Ofen. Dahin habe ich mich dieses Wochenende auch verkrochen. Klaro, erst nachdem ich alles auf dem Hof gecheckt und für gut befunden hatte…;-).

Da lag ich also genüsslich vorm Ofen, kuschelte mit Lotti und Buschida, die mich ab und zu besuchten, nutzte die Zeit, um mich mal wieder so richtig herauszuputzen und döste vor mich hin. Frauchen Claudia hat natürlich wie immer gearbeitet, Haaranalysen und Therapien ausgearbeitet und Emails beantwortet. Irgendwann hörte ich sie von Harngries, Harnsteinen und Struvite bei Katzen reden. Da musste ich aufhorchen. Scheinbar gibt es immer noch Kollegen, die daran erkranken. Und das ist so verdammt schmerzhaft, ich weiß das nur zu gut, ging es mir vor Jahren doch mal richtig dreckig! Dauernd musste ich austreten, war Dauergast auf der Katzentoilette und es kamen immer nur ein paar Tröpfchen. Und das tat auch noch weh! Meine Damen guckten schon ganz komisch, was der Biggi wohl dauernd auf der Toilette macht…ts ts… war deshalb die meiste Zeit draußen unterwegs, da fiel die ganze Misere wenigstens nicht so auf.

Und Bauchweh hatte ich dazu auch noch. Das kam bestimmt alles noch von meiner Zeit bevor ich zu Claudia kam, da gab’s anderes Katzenfutter und ob ihr es glaubt oder nicht aber allein ein nicht passendes Katzenfutter kann auf Dauer zu diesen Problemen führen. Zum Glück merkte mein Frauchen relativ schnell, das mit mir etwas nicht stimmte und untersuchte mich gründlich. Als sie meinen Bauch abtastete war das an einigen Stellen so schmerzhaft, dass ich laut miauen musste, ok, auch vor Schreck. Und ein paar Kratzer bekam Claudia auch ab – so ‘n bisschen muss man die Rangordnung schließlich auch bei Krankheit einhalten…;-).

Zum Glück kam ich um eine OP herum, wir hatten das Ganze noch früh genug entdeckt. Ich bekam dann das ganze Kräuter für Katzen Programm aus Claudias Sortiment, da bestand sie drauf. Nehls Harn & Blase Vet mit reinem Glucosamin und Nehls easy Harn & Blase zur Ausleitung, Entschlackung und Abführung von Schlackestoffen sind eh geruchs- und geschmacksneutral. Sie gab es einfach jeden Tag in mein Katzenfutter, das übrigens genau auch auf Probleme mit den Harnwegen abgestimmt ist und ein optimales Calcium: Phosphor Verhältnis aufweist. Auch hat Frauchen bei der Entwicklung von Nehls Katzenfutter darauf geachtet, dass keine künstlichen Mineralstoffe oder sonstiges synthetisches Zeugs zugesetzt wird.

So wurde mein Blasenstoffwechsel aktiviert und die Ausleitung auf natürliche Art und Weise unterstützt. Zusätzlich behandelte mich Frauchen mit der Homöopathie für Katzen und gab mir Nehls Vet Komplex Nr. 4 für meine Leber und Nieren. Es dauerte zwar eine Weile, aber diese Kristalle und der Harngrieß lösten sich tatsächlich langsam auf. Ich jedenfalls bin heilfroh, dass ich seitdem Nehls easy Harn & Blase vorbeugend bekomme, damit ich von diesen schmerzhaften Erkrankungen der Harnwege verschont bleibe. Gesunde Grüße an alle von Eurem Biggi

Weitere Informationen zum Thema Harnwege & Blase: Klick hier!

Onlineshop + Produkte Harnwege & Blase: Klick hier!



Einen Kommentar hinterlassen