Krankheiten

Katzenkrankheiten homöopathisch sanft behandeln

Katzenkrankheiten

 Es gibt viele verschiedene Katzenkrankheiten, mit denen ich mich täglich befasse.

Katzenkrankheiten gibt es zahlreich und sehr vielfältig, doch besonders anfällig sind Katzen für Niereninsuffizienz. Die Nieren unserer Katzen kommen weder mit Trockenfutter in größerer Menge noch mit denaturiertem Futter mit seinen zahlreichen künstlichen und oft überdosierungen Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen zurecht. Die Ernährung der Katze spielt daher eine überaus große Rolle zur Gesunderhaltung unserer Samtpfote und auch zur Regulation von Katzenkrankheiten dar.

Das Gesagte hat auch Bestand für weitere Katzenkrankheiten, die aus fehlerhafter Fütterung heraus entstehen, beispielsweise Struvite, Harngries und sämtliche Arten von Steinen. Auch hier ist die Ernährung schuld, insbesondere die überdosierten Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine in den meisten Futtersorten.

Im Zuge meiner Bioresonanz-Haaranalysen befasse ich mich mit sehr vielen Katzenkrankheiten und kann immer wieder feststellen, wie gravierend eine falsche Fütterung sich auswirken kann.

Vor diesem Hintergrund können wir sehr viel erreichen, wenn wir unsere Katzen gesund und möglichst naturnah füttern und kleine Probleme nicht erst groß werden lassen, sondern bereits bei kleinen Störungen Hilfe suchen und diese behandeln lassen, bevor unsere Katze ernsthaft erkrankt.

Möglichkeiten zur Hilfe bestehen in einer optimierten Katzenfütterung, in der Homöopathie für Katzen, in einer individuellen Autonosoden Therapie und verschiedenen Laboruntersuchungen für Katzen und in der Bioresonanz-Haaranalyse für Katzen, die eine ganzheitliche Betrachtung im Fokus hat.

In den weiterführenden Links beschäftige ich mich mit in meiner Tierheilpraxis sehr häufig vorkommenden Katzenkrankheiten und hoffe, dem interessierten Katzenmenschen einige wichtige Informationen und insbesondere auch alternative Behandlungsmethoden dieser Katzenkrankheiten ein wenig näher bringen zu können!

Mein Wunsch ist, dass die vielen Erfahrungsberichte, die sich mit den Krankheiten unserer Samtpfötchen befassen, möglichst vielen Katzenmenschen Mut zur Therapie ihres kranken Tigers geben!

Habt Ihr Fragen? Gern beantworte ich diese jederzeit telefonisch unter 05642 98888 26 oder per Mail: info@tierheilkundezentrum.de

 Katzenkrankheiten

Katzenkrankheiten

Katzenkrankheiten